Zeit (CET) Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag  Freitag Samstag Sonntag Zeit (CET)
    06.00 Good Old Days Good Old Days Good Old Days Good Old Days Good Old Days Good Old Days Good Old Days 06.00
    11.00 Golden Hour Golden Hour Golden Hour Golden Hour Golden Hour Golden Hour Golden Hour 11.00
    12.00 Top 1000 Top 1000 Top 1000 Top 1000 Top 1000 Top 1000 Top 1000 12.00
    15.00 RBI Rewind RBI Rewind RBI Rewind RBI Rewind RBI Rewind RBI Rewind RBI Rewind 15.00
    18.00 Ship Ahoi Ship Ahoi Ship Ahoi Ship Ahoi Ship Ahoi Ship Ahoi0 TShip Ahoi 18.00
    19.00 Rarities & More Rarities & More Rarities & More Rarities & More Rarities & More Rarities & More Rarities & More 19.00
    22.00 Giant Jukebox Giant Jukebox Giant Jukebox Giant Jukebox Giant Jukebox Giant Jukebox Giant Jukebox 22.00
    RBI - Classic Hits rund um die Uhr

    RBI Radio, gegründet im Frühjahr 2009, spielt die Classic Hits des Pop, Rock und Soul aus den Siebzigern und Achtzigern in einem handverlesenen Mix. Angereichert wird die breite Musikauswahl mit zahlreichen Album Tracks, One Hit Wonders, extrem selten gespielten B-Seiten und Raritäten. Das Programm von RBI ist mehrsprachig, es beinhaltet deutsche und englische DJ-Elemente. Beheimatet ist die Station, die weltweit via Internet sendet, in Partschins in Südtirol (Italien). RBI Radio ist natürlich auf allen relevanten Plattformen für Internet-Sender vertreten. 

     

    Silvester mit Radi und Willi

    Die legendären Münchner DJs Radi Vidic und Willi Zwingmann (beide Sugar Shack) sorgen am 31. Dezember für den Jahresausklang und einen gelungenen Start ins Jahr 2023. Dafür schalten RBI Radio und Radio C Luxemburg erstmals ihre Programme einige Stunden lang zusammen. Los geht's an Silvester um 22.00 Uhr mit wahrscheinlich offenem Ende. Zu hören gibt es Klassiker, viele rare Songs und alles andere, was sich das Duo Infernal sonst noch zurecht gelegt hat. Gesendet wird übrigens live aus Willis Studio auf Zypern.



    Vinyl Tipp - Alex Conti (Continued; 1984)

    Die traditionelle Schallplatte erlebt wieder einen Aufschwung. Deswegen gibt es auf RBI Kurzporträts von Alben, die in keiner guten Sammlung fehlten sollten. Alex Conti gehörte 1975 zu den Gründungsmitgliedern der deutsch-amerikanischen Band "Lake", die international ansehnliche Erfolge einfahren konnte. 1980 verließ Conti die Formation, um als Solo-Künstler weiterzumachen. Ergebnis war unter anderem das Album "Continued", auf dem der Gitarrist alle Register seines Könnens zieht. Anspieltipp: Outa My Way. 



    Buchbesprechung - The Last DJs

    Ja, sie hat mir zweifelsohne viel Spaß gemacht: die Zeitreise zurück in meine Radio-Kindheit und -Jugend. Ich habe mich an viel fast Vergessenes erinnert und auch das eine oder andere neue Detail erfahren. Für eine Reminiszenz an das Radio von früher ist das Buch „The Last DJs – Wie die Musik ins Radio kam“ von Thomas Kraft also schon mal ein guter Leitfaden. Der Zeitraum, der darin abgedeckt wird, ist lang... Zur kompletten Besprechung gelangt Ihr über einen Klick aufs Logo.



    Vinyl Tipp - Jimmy Barnes (Barnestorming; 1988)

    Die traditionelle Schallplatte erlebt wieder einen Aufschwung. Deswegen gibt es auf RBI Kurzporträts von Alben, die in keiner guten Sammlung fehlten sollten. Glückwunsch, wenn Ihr diese sensationelle Scheibe 1988 als Australien Import erstanden habt (teuer!), denn Barnestorming ist fast nur noch second hand zu finden. Auf dem Live-Doppelalbum präsentiert sich Jimmy Barnes in absoluter Höchstform. Viele Versionen übertreffen die Studio-Aufnahmen um Längen. Anspieltipp: Waitin' For The Heartache.  



    Vinyl Tipp - Southside Johnny & The Jukes (In The Heat; 1984)

    Die traditionelle Schallplatte erlebt wieder einen Aufschwung. Deswegen gibt es auf RBI Kurzporträts von Alben, die in keiner guten Sammlung fehlten sollten. Eine für Southside Johnny völlig untypische Scheibe ist das Album "In The Heat". Die Blues-Rock-Elemente früherer Longplayer fehlen fast komplett, dafür experimentiert der Musiker mit poppigen und leicht funkigen Komponenten. Er tut dies aber so vorbildlich, dass ein echtes Meisterwerk ohne Schwachpunkte entstanden ist. Anspieltipp: Captured.



    RBI Radio via App - So funktioniert es

    Wir werden oft gefragt, weshalb es für RBI Radio keine eigene iOS-App mehr gibt. Die Antwort ist eigentlich ganz einfach. Kaum jemand will unzählige Einzelapps auf einem mobilen Gerät installieren. Stattdessen greift man meist auf Apps der großen Plattformen zurück, wo sich die gewünschten Sender als Favoriten ablegen und somit schnell wieder aufrufen lassen. Fündig werdet Ihr, wenn Ihr auf das nebenstehende Bild klickt. Hier gibt es auch den Link zur nach wie vor existierenden Android-App von RBI.



    Vinyl Tipps auf RBI Radio

    Die traditionelle Schallplatte erlebt gerade in jüngster Zeit wieder einen Aufschwung. Deswegen gibt es auf unserer Homepage und auch im laufenden Programm Kurzporträts von Alben, die in keiner guten Vinyl Sammlung fehlten sollten. So leben Bands und Interpreten wie "The Sherbs", Jim Capaldi, New Eyes oder Ray Kennedy wieder auf. Alle bisherigen Tipps findet Ihr auf unserer Übersichtsseite, die Ihr über einen Klick auf nebenstehendes Bild oder über die obige Navigationsleiste (ganz rechts "Vinyl") erreicht.



    RBI auf den sozialen Plattformen - Newsletter-Abo

    Natürlich ist RBI auch auf diversen sozialen Plattformen vertreten, wo Ihr umfassend über unser Programm informiert werdet. Tägliche Postings gibt es auf unserer Facebook Seite, auf What's App und auf Instagram. User, denen das etwas zu viel ist, können alternativ der RBI Gruppe auf telegram beitreten, wo  jeden Freitag der Wochen-Newsletter erscheint. Klickt auf nebenstehendes Foto, um zur Übersicht zu gelangen. Wenn Ihr dort auf die gewünschte Plattform klickt, könnt Ihr problemlos beitreten.



    Yacht Rock Mix

    Auf RBI gibt es eine Show namens "Ship Ahoi - Yacht Rock". Was ist eigentlich "Yacht Rock"? Das ist die Bezeichnung für einen in den Siebzigern an der amerikanischen Westküste entstandenen Musikstil (Westcoast Sound). Er vereint Country-Musik, weißen Soul und Jazz. Prägnant sind die mehrstimmigem Vokalsätze in der Art der Doobie Brothers, Toto oder Steely Dan. Der Name "Yacht Rock" leitet sich vom typischen südkalifornischen Lebensgefühl der 70er ab, vom entspannten Dasein am Meer und auf dem Meer.



    RBI via PC Radio mit variabler Bitrate

    Die Streams von RBI laufen vorwiegend mit einer High Quality Bitrate von 192 kBit/s. Noch immer gibt es jedoch Mobilfunknetze, die hierfür eine zu schwache Übertragungsgeschwindigkeit liefern. Abhilfe bietet die App "PC Radio". Diese bietet schon in der kostenlosen Version einen 128 kBit Stream unseres Programms an (medium). Wer die Bezahlversion nutzt, kann sogar auf 64 kBit (low) schalten. Mehr Informationen zu PC Radio bekommt Ihr über einen Klick auf das nebenstehende Logo.



    uhini.de - Radio History und mehr
     
    Das Portal uhini.de bietet seit vielen Jahren spannende Einblicke in die Radio Geschichte. Näher beleuchtet werden dabei vor allem die Stationen, die von Südtirol aus in Richtung Nordtirol und Bayern sendeten, und die Sender, die in München zu den Pionieren zählten. Ausführliche Porträts gibt es unter anderem von Radio Brenner, Radio M 1, Radio C oder Radio Xanadu. Auch AFN Munich darf natürlich nicht fehlen. Klickt auf das nebenstehende Logo und taucht ein in die Radio History auf uhini.de.



    Homepage erinnert an das Programm SDR 3
     
    SDR 3, die dritte Hörfunkwelle des Süddeutschen Rundfunks Stuttgart, existierte von 1964 bis 1998.
    SDR 3 war in allen Beziehungen außergewöhnlich: Ein  hoher Informationsgehalt und handverlesene Musik-Auswahl zeichneten den Sender aus, an den die Homepage  von Mike Uhini erinnert. Dargestellt wird aber nicht nur die Geschichte von SDR 3. Es gibt Interviews, Programmschemata, Dokumentationen kompletter Sendetage und einen Blick auf die legendären Mega-Hitparaden wie Top 1000 X oder Top 2000 D.



    SonicWeb - Idealer Radio Player für unterwegs

    Nachdem leider einige gute Player für Internetradios mangels Weiterentwicklung aus den Stores verschwunden sind, gibt es nun ordentlichen Ersatz: SonicWeb ist ein Tool, das für die mobile Nutzung modifiziert ist. So stellt sich der Puffer automatisch ein, womit bei einer Autofahrt sogar kurze Aussetzer fast vollständig vermieden werden. Die Menü-Führung ist schlüssig, die Anzeige umfasst Artist, Song und (falls bekannt) den Album-Namen. RBI ist natürlich in der Radioliste enthalten.



     
    Internet Radios

    Internet Radios

    IP-Adresse